Saturday, February 13, 2010

Terroranschlag auf die German Bakery

Das hat mich jetzt ein bisschen aufgerüttelt.

Die German Bakery, welche heute Opfer eines Anschlages wurde, war vermutlich der Ort, an dem ich am 10.8.2006 letztendlich Vollkornbrot gefunden hatte. Jedenfalls kommt mir der Ort auf den Bildern bekannt vor, welche bisher im Web darüber zu finden sind (und es gibt glaube ich nur eine German Bakery in Pune soweit ich weis).

Somit ist nun vielleicht auch Pune nicht mehr so sicher (weil bisher immer als klein und abseits von Delhi und Mumbai geltend ), wie bisher angenommen. Aber näheres werden ja die nächsten Tage hoffentlich ans Licht bringen.

Labels:

Friday, September 08, 2006

Terror - 08.09.2006

°Terror in Indien
Indien scheint stark im Fadenkreuz des Terrors zu liegen. Von einem sicheren Standort kann keine Rede sein. Am 8.9.2006 wurde nur 2 Monate nach der Anschlagsserie in Mumbai vom 11.7.2006 eine weitere Bombenanschlagsserie im Bezirk Maharashdra in Malegaon ausgeführt. Bisher ist von mindestens 35 Toten die Rede.
Diese Anschlagsserie ging gegen Muslime, im Gegensatz zu den Anschlägen in Mumbai, welche eher gegen Nicht-Muslime gezielt hatten.
Meine Vermutung ist, das in Indien langsam ein Glaubenskrieg entwickelt...

Sunday, August 27, 2006

Monsun

° Der Monsun
Dieses Jahr scheint Indien sehr stark in der Mangel des Monsuns zu sein. In einer weiter nördlich gelegenen Region (Rajastan) scheint es dieser Tage weiterhin massiv geregnet zu haben, was zu vielen Überschwemmungen und noch mehr Todesopfern geführt hat.
Nun ist die offizielle landesweite Todesopferzahl dieses Monsuns bereits bei ungefähr 750. Unzählige Häuser sind zerstört, viele Hektar von Ackerland sind zerstört.
(Quelle n-tv)

Friday, August 18, 2006

Tag "38" - 18.8.2006 The End

° Security Check und Heimflug
Flug nach Hause ist puenktlich gestartet, obwohl beim Security Check absolutes Chaos war - ich bin 2 Minuten bevor der Flieger abgedockt hat eingestiegen - und ich war nicht der letzte, der im Security Check "etwas" fest hing - aber irgendwie ging es dann noch ganz schnell fuer die restlichen wartenden nach mir.
Ankunft in Paris Charles De Gaulle war sogar 15 Minuten vor der geplanten Landezeit!!!

° Paris Charles De Gaulle
Oh Mann, wie ich diesen Flughafen "liebe". Irgendwie ist hier wenn man ankommt NICHTS angeschrieben. Man wird irgendwo mit dem Bus am Terminal abgesetzt, aber kein Hinweis dann dort wo man hin soll - Terminal der Ankunft sollte 2A sein, aber im Ankunftsraum stand nur 2 A,B,E,F - kein Wort von Terminal 2D.
Nach etwas gruebeln stellte sich heraus, ich war bereits irgendwie in 2D, aber eigentlich dann doch nicht (musste dann noch einen Tunnel von 2A nach 2D durchqueren. Verstehe ich nicht. Aber egal, habe hier ja mehr als 4 Stunden zu verbraten... was ich nun z.B. mit dem Blogabschluss tue.

° Ankunft Stuttgart
Geplant heute nachmittag - Deutschland (und Deutsches Essen) hat mich wieder!

Tag "37" - 17.8.2006 Letzter Tag

° Good bye India
So, heute ist also mein letzter Tag. Leider ist nicht alles fertig geworden. Aber trotzdem wuerde ich den Aufenthalt hier als erfolgreich bezeichnen. Mit etwas weiterer Hilfe und Unterstuetzung und einigen Umstellungen die wir dringend an unserer Aufgabenstellung bzw. den Spezifikationen in Deutschland machen muessen, sieht die Sache positiv aus - wir haben nun in Indien einige faehige Leute und mit etwas mehr Erfahrung und Uebung koennen wir denke ich somit auch unsere Aufgaben besser bewaeltigen.
Zum Abschied gabs doch tatsaechlich noch einige Good bye Geschenke, vier Bilder, die in der Gegend gemacht wurden und noch ein weiteres Bild gemalt mit Sand vom Bereichsmanager. Diese werden alle ins Buero wandern, damit nicht nur ich etwas davon habe. Fuers Deutsche Team habe ich zusaetzlich von Chitra noch eine ganze Menge Indischer Suessigkeiten dabei. Die werden dann am Montag vernichtet :-)

° Essen
Eigentlich wollte ich ja nach dem ueppigen Indischen Dinner gestern Abend (der echt erstklassig war) nicht nochmal viel Essen gehen, aber ziemlich unerwartet wurde ich dann um 13 Uhr, also relativ kurz vor der Abreise noch in ein nahe der Firma liegendes Indisches Veg. Restaurant eingeladen.
Mein letzter Kommentar zum Indischen Essen: Es IST gut, es IST bekoemlich, ABER NICHT ueberall. Das Essen im Hotelrestaurant habe ich bis zum Ende nicht vertragen, das er Kantine und der "echten" Indischen Restaurants dagegen sehr wohl - es muss also entweder ein Gewuerz oder sonstwas im Hotelrestaurant gewesen sein.

° Heimreise
Um 17:30 ging es los (geplant war allerspaetestens 17 Uhr) ueber die Schlaglochgeplagten Strassen mit dem Auto raus aus Pune Richtung Expressway nach Mumbai - der ist uebrigens super und die vorbeirauschende Natur ist Atemberaubend - wenn kein Dauerregen und Nebel ist :-( !! Um 20 Uhr waren wir dann in Mumbai - an der Stadtgrenze. Bis zum Flughafen ging es dann wieder ueber die gewohnten Kraterpisten (schlimmer als in Pune) bis zum Flughafen - Kurz vor 22 Uhr wars dann soweit - ich war am Flughafen! Nach dem Check-In hab' ich dann 4 Stunden totgeschlagen bis zum Flug um 2:35 Uhr.
Gerade ist uebrigens der 18.8. und ich sitze in der Lounch am Flughafen Paris Charles De Gaulles. Mehr dazu im Blog fuer den 18.

° Franzoesisches Tastaturlayout
Ich wusste gar nicht, das die Franzosen ein dermassen anderes Tastaturlayout haben. Es ist verdammt schwer damit fluessig zu schreiben:
- azerty ist das Layout,
a ist wo q ist, q wo a ist,
m ist neben l (oe), m ist ;
w ist wo z ist, z wo w ist
Zahlen in der oberen Reihe sind mit Umschalt zu erreichen
- Zusammengefasst: Eine Kunst damit fluessig zu schreiben, wenn man ans Deutsche und Amerikanische Layout gewoehnt ist...

Wednesday, August 16, 2006

Tag "35" - 16.8.2006

• Celebrate Lord Krishna
Am 16.8. hat Lord Krishna Geburtstag. Das wird hier überall gefeiert. Zum Abschluß am Abend des 16.8. wird dann eine Gabe hoch über die Straße gehängt und man versucht durch menschliche Pyramiden (bis zu 10 m hoch) an diese Gabe heranzukommen. Wer es schafft, gewinnt bis zu mehreren Tausend Rupis.
Das ganze ist ein riesen Spektakel mit lauter und guter Musik, dröhnendem Bass und vielen Tanzenden Gläubigen.

• Essen & Freizeit
Heute Abend gab's ein Team-Dinner als Abschiedsevent. Wir waren in einem "echten" Indischen Restaurant (also keinem, in das sich normale "Westler" verirren würden. Hat auch mal was. Also in jedem Fall muß man sagen das es dort mehr als genug zu Essen gibt. Ich bin fast aus dem Restaurant gerollt, so voll war ich danach.


• Leben
Der Regen ist zurück - Zeit Richtung Deutschland zu reisen und zu hoffen, das dort der Regen aufgehört hat, bis ich ankomme. In Mumbai soll es wieder heftige Regenfälle gegeben haben - hier war es noch recht ok. Die Sonne hat sich zwar seit dem Unabhängigkeitstag wieder vollständig versteckt, aber immerhin hat der Regen in Pune etwas nachgelassen.
Aus der Baugrube (Bild von vor ein paar Tagen) ist übrigens ein 1-2 m tiefer Baggersee geworden, der im Moment nicht einen Zentimeter niedriger wird.

• Arbeit
Naja, nun tauchen noch einige Ungereimtheiten der realisierten Funktionen auf. Aber die werden sich hoffentlich morgen noch lösen lassen. Auch eine ältere Funktion vermisst noch einige Punkte. Aber das bekommen wir hoffentlich noch hin.

Tuesday, August 15, 2006

Tag "34" - 15.8.2006 - Indischer Unabhängigkeitstag, Nationalfeiertag

• Der Indische Unabhängigkeitstag
59 Jahre Unabhängigkeit von Großbritannien müssen gefeiert werden! Seit 1947 ist Indien nun unabhängig von Großbritannien. Das hat Indien Mahatma Ghandi zu danken. Und - ganz nebenbei erwähnt - damit feiert die größte Demokratie der Erde quasi Ihren 59ten Geburtstag - Happy "Birthday" India.

Heute habe ich einen Gleitzeittag genommen (da im Büro außer mir sowieso niemand gewesen wäre) und mir mal die beste Einkaufsstraße angeschaut.

Viel Spaß beim Bilder anschauen.



Heute war in der Stadtmitte zwar keine Parade, aber es war trotzdem recht viel los, wie die Bilder zeigen. In der besten Einkaufsstraße der Stadt (MG-Road - [Mahatma Ghandi Road]) waren heute einige Boxen mit dröhnender (aber guter) Musik aufgestellt. Die Stadt war auf den Beinen und hat eingekauft, flanniert und so Ihren Unabhängigkeitstag gefeiert. Ich habe versucht das ein bisschen in Bildern einzufangen.



Heute war das Wetter bis ca. 16 Uhr richtig gut - es gab zwar einige Schauer, aber zwischendurch hat die Sonne herausgeschaut. Und wärmer ist es auch wieder - bis zu ca. 26 Grad im Gegensatz zu 20 Grad während des Dauerregens der letzten Wochen. Deswegen habe ich heute auch zum ersten Mal seit 5 Wochen hier den Pool getestet. Davor war ich nochmal kurz beim Paravati Hill und Tempel (Bilder unten).



• Essen
nun, was soll ich sagen - ich glaube ich brauche heute Abend wieder mal Whisky. Ich habe zum ersten mal seit Wochen mal wieder im Hotelrestaurant gegessen (sonst immer Snacks (meist fritiert) in der Bar) - und schon spinnt wieder mein Magen. Verdammt. Ich habe nicht einmal Salat oder sonstige mit Leitungswasser bearbeitete Speisen gegessen. Indisches Hotel-Restaurant Essen ist also nach 5 Wochen immer noch nichts für mich.

Monday, August 14, 2006

Tag "33" - 14.8.2006

• Essen
Nichts besonderes zu erwähnen, außer das es nun zum zweiten Mal in 5 Wochen ganz "normal" in der Nacharbeit :) war.

• Leben
Sleep, Work, Bar, Blog, Sleep...

• Arbeit
Ja, endlich. Fast alles was unbedingt gemacht werden mußte ist jetzt eingecheckt (ich betone "fast"). Und als Belohnung dafür ist morgen der Indische Unabhängigkeitstag, also arbeitet niemand...

• Freizeit
Blog und Bar